Lichtinszenierung

Lichtinszenierung Boelsche1
Visua­li­sie­rung

-nicht öffent­li­che Seite-
Akzep­tanz und Bedarfs­er­mitt­lung
Grund­vor­aus­set­zung:
Die Licht­vor­hän­ge sol­len zwi­schen Haus/​Laden und Baum/​Laterne über die Geh­we­ge gespannt wer­den. In Aus­nah­me­fäl­len (kein Baum oder Later­ne ggü.) suchen wir in Abspra­che nach einer alter­na­ti­ven Lösung.

  • zen­tra­ler Ein­kauf durch die Wer­be­ge­mein­schaft
  • hoch­wer­ti­ges Mate­ri­al (LED-​Lichtvorhang 6m oder 9m, Län­gen­dif­fe­ren­zen im 1 oder 2 Meter-​Bereich wer­den über die Ver­span­nung aus­ge­gli­chen)
  • Umla­ge der Kos­ten für Lich­ter­ket­te, Mon­ta­ge­ma­te­ri­al (Stahl­seil mit varia­bler Ver­span­nung, Baum­schutz, Klein­ma­te­ri­al, ohne Haken und Steck­do­sen)
  • Mon­ta­ge­kos­ten je nach Bedarf und/​oder pau­schal (Kos­ten­er­mitt­lung und Ange­bot erst nach Ein­gang der Bedar­fe mög­lich)

=> Ach­tung: Soll­ten Sie noch kei­ne Außen­steck­do­se haben, holen Sie sich bit­te ggf. das Ein­ver­ständ­nis Ihres Ver­mie­ters
PREI­SE (Stand 10.7.2016)
Kauf (Prei­se basie­ren auf einer Grund­an­zahl von min­des­tens 30 mit­ma­chen­den Läden, bei signi­fi­kant mehr, wür­de es güns­ti­ger):
Licht­vor­hang 6m => inkl. Mon­ta­ge­ma­te­ri­al: ca. Preis 250,- € (net­to)
Licht­vor­hang 9m => inkl. Mon­ta­ge­ma­te­ri­al ca. Preis: 330, – € (net­to)
Ergän­zungs­mo­du­le:
STERN 38x38cm weiß inkl. Kupp­lung ca. Preis: 105,- € (net­to)
BALL Ø 22 cm rot inkl. Kupp­lung ca. Preis. 105,- € (net­to)
Mie­te:
Ein Miet­mo­dell wird der­zeit geprüft (Stand 6.8.2016), soll­te das eine sinn­vol­le Vari­an­te erge­ben, wird das Miet­mo­dell prio­ri­siert und wür­de für alle gel­ten (Mit­tei­lung erfolgt zeit­nah)
Wei­te­re Fra­gen: sie­he unten

ABFRAGEN UND BESTELLUNG

[contact-​form-​7 id=“2880″ title=“Lichtinszenierung Advent“]


FAQ

  • Haf­tung: Grund­sätz­lich haf­tet der Laden­in­ha­ber, soll­te die Lich­ter­ket­te aus wel­chen Grün­den auch immer Din­ge oder Drit­te ver­let­zen. Im Zwei­fel bit­te bei der eige­nen Ver­si­che­rung anfra­gen. 
  • Preis – es ist (zu) teu­er: 
    • Es han­delt sich hier um Qua­li­täts­wa­re, die ein paar Jah­re hal­ten soll. Natür­lich geht Bau­markt­zeugs bil­li­ger, jedoch ist hier auch schon nöti­ges Mon­ta­ge­ma­te­ri­al ein­ge­rech­net (Klein­vieh macht auch Mist) und die Anbrin­gung soll ja mög­lichst sicher erfol­gen (sie­he Haf­tung 😉
    • Even­tu­ell kann man sich mit sei­nem Nach­barn zusam­men­tun und tei­len
    • Den­ken wir aktu­ell gera­de dar­über nach, ob und wie ein „Miet­mo­dell“ rea­li­sier­bar ist, um die Kos­ten auf eine län­ge­re Zeit zu ver­tei­len und damit für den Ein­stieg güns­ti­ger zu machen.  Soll­te dies mög­lich sein, erfolgt eine zeit­na­he Mit­tei­lung. Die­ses Modell wür­de prio­ri­siert wer­den und dann für alle gel­ten.
    • gegen­über den bis­he­rig vor­han­de­nen Lich­ter­ket­ten auf Glüh­bir­nen­ba­sis sind die Strom­kos­ten erheb­lich güns­ti­ger
  • Ich habe kei­nen Baum vor mei­nem Laden: Viel­leicht eine Later­ne in der Nähe? Even­tu­ell einen Nach­barn, mit dem man sich zusam­men­tun könn­te? Hier gilt: nur nach einem ent­spre­chen­den Signal kön­nen wir gemein­sam nach einer rea­lis­ti­schen und bezahl­ba­ren Lösung suchen.
  • Ich habe kei­ne Außen­steck­do­se: Hier müss­ten Sie in der Tat selbst etwas tätig wer­den, um ggf vom Ver­mie­ter eine ent­spre­chen­de Erlaub­nis ein­zu­ho­len. Unter­stüt­zung kön­nen wir hier nur bei der Mon­ta­ge orga­ni­sie­ren.
  • Muss nicht erst­mal das Bezirks­amt die Böl­sche hier unter­stüt­zen? Wir blei­ben wei­ter dran an alter­na­ti­ven Zuschusstöp­fen. Soll­te das Pro­jekt z.B. in das Bau­stel­len­mar­ke­ting inte­grier­bar sein und soll­ten dar­über­hin­aus wei­te­re Spon­so­ren und Töp­fe gefun­den wer­den, wür­den die­se Mit­tel gebraucht, um Lücken zu schlie­ßen (wo kei­ne Geschäf­te sind) oder um z.B. zen­tra­le Plät­ze schön zu machen und um vor allem die Licht­in­sze­nie­rung zu bewer­ben.
  • War­um muss ich mich jetzt schon fest­le­gen?: Müs­sen muss nie­mand. Soll­te es in die­sem Jahr bereits umge­setzt wer­den sol­len, müs­sen wir aller­dings im Sep­tem­ber eine ver­bind­li­che Bestel­lung beim Her­stel­ler auf­ge­ben. Bis dahin sind ne Men­ge indi­vi­du­el­le Fra­gen zu klä­ren, diver­se Mon­ta­ge­an­ge­bo­te ein­zu­ho­len, die­se zu kom­mu­ni­zie­ren etc. Es kann in die­sem Jahr zunächst auch mit gro­ßen Lücken gestar­tet wer­den und wei­te­re Läden zie­hen in den nächs­ten Jah­ren nach. Wie das mit Blick auf zug­kräf­ti­ge Wer­bung – und was der Kun­de dann hier vor Ort fin­det – aus­sieht, mag jeder für sich selbst beur­tei­len. 
  • Ich hab kei­nen Laden direkt auf der Böl­sche, fin­de die Idee aber gut, wie kann ich unter­stüt­zen?: denk­bar wären z.B. „Paten­schaf­ten“! Viel­leicht gibt es den Lieb­lings­la­den, der mit Hil­fe einer Koope­ra­ti­on bei die­sem The­ma wei­ter­kommt, in jedem Fall gibt es ne Men­ge Bäu­me auf dem Markt­platz und Lücken ohne Läden….  und auch Läden in Neben­strä­ßen könn­ten ja n bis­sel Glanz abbe­kom­men…  Ger­ne auch hier ein Signal….  damit wir gemein­sam eine gute Lösung fin­den kön­nen. 
  • War­um geben nicht zum Bei­spiel auch die Haus­ei­gen­tü­mer mal Geld dazu?: nun, fragt Eure Ver­mie­ter. Im Ernst, macht das. Denn sie pro­fi­tie­ren genau­so von einem schö­nen Fried­richs­ha­gen. Zusätz­lich: auch die Idee, über das BID/BIG soet­was mal umzu­set­zen, ist noch nicht vom Tisch. Da die Insze­nie­rung modu­lar erwei­ter­bar ist bis hin zum unnach­ahm­li­chen Licht­ex­zess bleibt dafür auch noch Spiel­raum. Jedoch wird der dazu­ge­hö­ri­ge Ver­wal­tungs­akt rea­lis­tisch noch 3-5 Jah­re brau­chen. Zeit, die wir nicht haben. Und Per­so­nal­zeit, um das anzu­schie­ben auch nicht.

Rück­fra­gen:
Regi­na Men­zel, 0176-21 83 45 08 / 030-420 99 207
Mail