Stadtbaumkampagne: Dank des Senators und das Blausieb

[maxgallery name=“2015-stadtbaumkampagne-dankesfeier“]

Gestern lud der Senator für Stadtentwicklung und Umwelt, Andreas Geisel, zu einer Dankesfeier für die Spender der Stadtbaumkampagne in die Galerie im Körnerpark / Neukölln ein. In der dazu veröffentlichten Pressemitteilung heißt es: „Der Erfolg der Berliner Stadtbaumkampagne konnte nur durch die großartige Unterstützung der Berliner Bevölkerung und der Unternehmen erreicht werden, die bis jetzt weit über eine halbe Million Euro für Berliner Straßenbäume gespendet haben. … Um dem Verlust an Straßenbäumen der vergangenen Jahre entgegenzuwirken, hat die Berliner Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt in Zusammenarbeit mit den Bezirken im Jahr 2012 die Baumspendenkampagne „Stadtbäume für Berlin“ ins Leben gerufen. Das Ziel ist es, bis 2017 bis zu 10.000 zusätzliche Bäume an Berlins Straßen zu pflanzen. Im Rahmen dieser Kampagne wurden bereits rund 5.000 zusätzliche Straßenbäume in Berlin gepflanzt. Derzeit werden 600 Bäume in Pankow, Treptow-Köpenick, Lichtenberg und Marzahn-Hellersdorf sowie weitere 50 Bäume durch Sonderpflanzungen in Steglitz-Zehlendorf und 125 Bäume in Charlottenburg-Wilmersdorf gepflanzt. …“

Wir – die Werbegemeinschaft und der Bürgerverein – waren eingeladen, neben 4 weiteren Initiativen und stellvertretend für die vielen anderen Spender, „unsere“ Spendengeschichte zu erzählen: Das Werden von 7 Bäumen aus dem Erlös der Bölschefesttombola. Ein Tropfen auf den heißen Stein, aber einer, der anstoßen will. Wir bleiben dran an unserem Straßengrün.

Beim anschließenden Austausch lernten wir dann Frau Töpfer persönlich kennen – die Baum-Frau unseres  Bezirkes. Mit der von vielen Telefonaten vertrauten Stimme berichtete sie uns, dass die beiden Bäume, die kürzlich auf dem Marktplatz gefällt werden mussten, vom Blausieb (Zeuzera pyrina) befallen waren – eine Schädlingsraupe, die sich eingenistet hatte und insbesondere an schwachen Bäumen verheerenden Schaden anrichtet. Die gute Nachricht kam gleich mit: noch in diesem Jahr sollen diese beiden Bäume ersetzt werden.