Die BVG-Baustelle am Müggelseedamm rückt näher – Plan für den SEV

Die Anwohnerinformation der BVG und der Wasserbetriebe für ihre Baustellen und insbesondere darüber, wie der Schienenersatzverkehr (SEV) geplant ist, erscheint in den nächsten Tagen und wird in die Briefkästen verteilt. Wir haben vorab das Faltblatt als pdf erhalten. Hier kann man sich schon mal informieren. Die Maßnahmen sollen ab 2. Mai beginnen.

Die Tram-Linie 61 wird dann ab Hirschgartendreieck nicht über den Müggelseedamm fahren, sondern via Fürstenwalder Damm geradeaus an der Bölsche vorbei nach Rahnsdorf/Waldschänke. Die Anwohner entlang des FWD wird es freuen, da dieser nun von 2 Linien frequentiert wird.

Der Müggelseedamm wird mit einem kleinen Bus über einen Rundkurs Hirschgartendreieck => FWD => Bölschestraße => MSD => Hirschgartendreieck angebunden.

Zusätzlich fährt auf der Bölsche ein Shuttlebus, um die Gegenrichtung von der Kreuzung MSD => Bölsche => Kreuzung FWD anzubinden. Die TRAM 60 fährt unverändert. Geplant ist das Ganze bis Ende November. Der Müggelseedamm ist ab Kreuzung Bölschestraße bis Charlotte-E.-Pauly-Str. für den Durchgangsverkehr gesperrt. Eine Fahrspur steht Einbahnstraßensystem in Richtung stadteinwärts für Anlieger, Gewerbetreibende und Kunden zur Verfügung. Näheres im Infoflyer, s.u. pdf zum Download. .

Grafisch sieht das dann so aus (Klick vergrößert):

Anwohnerinfo-SEV-BVG-1
SEV & veränderte Linienführung Anwohnerinfo-Flyer der BVG – Stand 18.April 2016

Der komplette Informationsflyer hier als pdf zum Download: >>>bvg_16_friedrichshagen_flyer_pr2.compressed<<<